Teamcoaching für Management und Führungskräfte

Worum geht es beim Teamcoaching?

Ein leistungsfähiges Team zu entwickeln gehört zu den wichtigsten Herausforderungen von Führungskräften. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund einer immer komplexeren und dynamischeren Welt. Experten und charismatische Top-Manager sind nach wie vor wichtige Elemente erfolgreicher Unternehmen. Nur gilt es viel stärker als früher, wo Unternehmensplanung aufgrund von stabileren Umweltfaktoren eine Kernkompetenz eines jeden Unternehmens war, alle Mitarbeiter und Manager mit ins Boot zu holen. Funktionierende Bereiche, selbst-steuernde Projekt-Teams und abgestimmte Management-Teams werden erwartet und sind längst keine Selbstverständlichkeit. Vielmehr wird in vielen Teams unnötig viel Energie in zwischenmenschliche und inhaltliche Themen gesteckt, die mit der eigentlichen Aufgabe des Teams nichts mehr zu tun haben. Manchmal liegen die Gründe für das „Nicht-Funktionieren“ eines Teams auf der Hand. In anderen Fällen hat das Management nur ein diffuses Gefühl, dass es deutlich runder laufen könnte.

Vertrauensbildung als Basis

Tragfähige Lösungen und hohes Kommittent aller Beteiligten lassen sich in einem auf Vertrauen basierenden Team erreichen. Management und Führungskräfte sind Teil des Unternehmenssystems und haben manchmal nicht den nötigen Abstand, um Ihre „Mannschaft“ zu optimieren. cidpartners hat als externer Berater nicht nur den notwendigen Abstand, sondern auch erfahrene Berater mit unterschiedlichen Expertisen, die je nach Anlass unterschiedlich wirken.

Wo Teamcoaching wirksam unterstützen kann:

    1. Effizienz steigern: Laufen Prozesse nicht störungsfrei, wird eher über andere als miteinandergesprochen. Oder es wird nicht offen und ehrlich kommuniziert. Dies sind Indikatoren für ein Teamcoaching, um an solchen Prozessen und Herausforderungen gemeinsam zu arbeiten.
    2. Achtsamkeit stärken: Im Trubel des Alltags stehen Zeitdruck und Fakten scheinbar im Vordergrund. Dabei bildet ein gutes, vertrauensvolles Miteinander die tragfähige Basis. Hier kann Team-Coaching die gemeinsame Achtsamkeit und den Umgang miteinander verbessern.
    3. Herausforderungen meistern: Besondere Situationen oder auch Krisen lassen sich gemeinsam am besten schultern. Neben den auftauchenden Schwierigkeiten, die nicht selten Ängste und Sorgen bei den Betroffenen auslösen, heißt es den Blick auf Machbares zu halten und für positive Entwicklungen zu schärfen. Ein Team-Coaching Prozess kann hierbei gut unterstützen, die Fokussierung und Lösungsorientierung im Team zu fördern.
    4. Diversität nutzen: „Same, same but different!“ ein asiatischer Sinnspruch, der sich auch in unsere westliche Kultur sinngemäß übertragen lässt. Gleiches gesellt sich gerne, ist eine menschliche Vorliebe. Man sucht sich Andere, die die gleiche Wellenlänge haben. Nur bei einem Hochleistungs-Team geht es vielmehr darum die Unterschiede bewusst zu integrieren. Eine solche Integration bedeutet nicht nur auf der individuellen Ebene eine besondere Leistung, sondern auch auf einer gruppendynamischen. Ein Team-Coaching schafft hier Bewusstheit, zeigt Stärken auf und ermöglicht für die einzelnen Teammitglieder neue Perspektiven.
    5. Arbeitsatmosphäre verbessern: Auch das beste Team ist nicht vor Konflikten und Reibereien gefeit. Der Umgang damit macht allerdings den Unterschied aus. Kooperationen anstelle von Allianzen fördern sowie die innere Haltung des „Rechthabens“ zugunsten von neuen Erkenntnissen und Offenheit schaffen, dazu trägt ein gelungenes Team-Coaching bei.
    6. Change Prozess treiben: Gerade in Zeiten von Veränderung, wo es den Einzelnen schwerfällt, sich zu orientieren, kann gezielt eingesetztes Team-Coaching richtungsweisend sein. Ggf. kombiniert mit Einzel-Coaching Maßnahmen von sogenannten Change-Agents und Strategie-Beratung von Entscheidern können die vielfältigen Perspektiven integriert werden, um ein Unternehmen erfolgreich in Veränderungsprozessen zu begleiten.

Ebenen und Ablauf von Teamcoachings

Ähnlich wie bei Einzel-Coaching Maßnahmen kann eine Spiegelung durch „unbeteiligte“ Dritte eine wertvolle Intervention sein.
Der Nutzen des Team-Coachings liegt darin, dass der Coach andere Dinge sieht, die das Team alleine sehr wahrscheinlich nicht wahrnehmen würde und er kann sie adressieren. Dadurch erhöhen sich die Handlungsoptionen und das Verständnis füreinander. Sei dies nun auf der

  • rein faktischen Ebene –„ach, so, Du benötigst die Information für deinen nächsten Schritt;…“ oder
  • auf der persönlichen Ebene „hmm, so verkehrt ist die Kollegin gar nicht….“
  • sowie auf der Beziehungseben, „lass uns folgendes verabreden …“

Es gibt vielfältige Team-Coaching Abläufe, je nach Anlass, Teilnehmer und Anzahl. Ein Team-Coaching Prozess kann als längerer Prozess von mehreren Monaten angelegt sein. Zum Beispiel zur Begleitung eines Veränderungsprozesses. Hier werden immer wieder Interventionen gesetzt, Reflexion angestoßen und neue Wege geöffnet.
Eine andere Art des Team-Coachings ist ein klar umrissener Auftrag für einen oder mehrere Tage mit anschließender Reflexion; z.B. Konflikt-Management, Krisenbewältigung oder Prozessoptimierung.

Mit cidpartners zum erfolgreichen Teamcoaching

Erfahrene Coaches bringen ihre langjährige Berufs- und Führungserfahrung aus den unterschiedlichsten Branchen in die Beratung als Team-Coaches ein. Unser Team zeichnet sich in der Arbeit mit unseren Kunden durch eine hohe Kreativität aus, sich aus den unterschiedlichsten Perspektiven den Belangen der Kunden zu nähern und gleichzeitig mit zeitgemäßen Tools Raum für Reflexion und Weiterentwicklung zu schaffen. Zudem ist immer ein pragmatischer Blick fürs Machbare in den jeweiligen Organisationen dabei.

logocidpartners
Für kraftvolle Lösungen in Veränderungsprozessen


Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail
 +49.228.25.90.85-0       info@cidpartners.de

Was uns beschäftigt

Neuroleadership

Jetzt mehr erfahren

Jesuiten coachen seit 500 Jahren – Exerzitien in Beruf und Alltag

Jetzt mehr erfahren